Peggau, die Marktgemeinde im Herzen der Steiermark

 

Hauskrankenpflege in der Gemeinde

Die medizinischen Tätigkeiten geschehen nur nach ärztlicher Anordnung. Die Kosten sind je nach Einkommen sozial gestaffelt. Ein Zuschuss der Krankenkassen bei medizinischer Notwendigkeit ist möglich.

Haben sie Fragen oder brauchen sie Hilfe, rufen sie bitte 0676 / 87 54 17 411 oder 050 14 45  17 411

 

Die Dienste der Hauskrankenpflege
des Österr. Roten Kreuzes richten sich an:

  • Alte und/oder kranke Menschen vom Säugling bis ins hohe Alter

  • An chronisch Erkrankte (z.B. bei Diabetes Mellitus, Parkinson, Schlaganfall, Multipler Sklerose, Mb. Alzheimer usw.)

  • Personen, die nach stationärem Aufenthalt (Spital, Heim, Reha-Zentrum) Betreuung brauchen

  • Menschen, die im Alltag alleine nicht mehr zurecht kommen.

Arbeitsschwerpunkte
der fachlich-, medizinischen Pflege sind:

  • Verabreichen von Injektionen (z.B. Insulin), Medikamenten, Einläufen, Spülungen usw.

  • Verbandwechsel z.B. nach Operationen, bei Ulcus Cruris, Stomapflege usw.

  • Kathederwechsel (bei Frauen) und Katheterpflege

  • Bäder, Umschläge

  • Spezielle Lagerungen z.B. nach Schlaganfällen

  • Bewegungsübungen und Mobilisation z.B. Bobath

  • Vorbeugungen gegen Komplikationen wie Wundliegen (Dekubitus), Versteifungen (Kontrakturen), Thrombosen, Lungenentzündungen usw.

     

Dazu kommen noch Informationen über:

  • Körperpflege

  • Hilfsmittel und Pflegeartikel (Krankenbett, Verbandstoffe, Windeln usw.), deren Beschaffung und Handhabung

  • Beratung und Kontaktherstellung zu anderen Institutionen

Die Hauskrankenpflege und die Altenhilfe werden von unserem bewährten Team mit großem persönlichem Einsatz durchgeführt und von Ihnen gerne angenommen. Wir danken dem Team für die mit
viel Liebe und Geduld erbrachten Leistungen.

 

Der Kostenersatz, den die Gemeinde dafür an das Rote Kreuz und die Caritas leistet, beträgt pro Jahr rund € 25.000,–.